Mittwoch, November 28, 2007

Nussknacker von Tschaikowsky

Heute war Raffaela gemeinsam mit ihrem Papi im Ballett.
Sie haben sich den Nussknacker von Tschaikowsky angesehen.
Eigentlich wollte ich ja mit Raffaela gehen,
aber nachdem ihr Papi heute früher von der Arbeit kam,
durfte er mit.
Raffaela hat sich sehr gefreut, da ihr Papi in der letzten
Zeit viel gearbeitet hat und sie sehr wenig von ihm hatte.


Kommentare:

  1. dass die kinder wegen der arbeit des vaters wenig von ihm haben, kenne ich leider auch nur zu gut.

    umso schöner ist es immer, wenn sie ihn dann z.b. einen abend gaaaanz für sich allein haben.

    gglg
    ute

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch mal ein schönes, vorweihnachtliches Geschenk, sowohl für Tochter als auch für den Vater.
    :-)
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön! Linda geht auch gerne ins Ballett. Dieses Mal gehen wir zu Dornröschen. Und wenn der Papa mitgeht ist das natürlich noch besser!

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  4. :) Wie schön, ich wollte es auch immer sehen. Bin bis jetzt nie dazu gekommen, in ein Ballett zu gehen, dabei habe ich selbst mal Ballett gemacht, als ich klein war :)

    LG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  5. Ah, das kenne ich: ein Mann, der ewig arbeitet, das genießen die Kinder dann sehr, wenn dann mal Zeit da ist *seufz*

    Ballett ist Zauberhaft! Hannah´s Ballettschule gibt am 08.12 eine Vorführung in BS, da gehen wir vier alle hin, die Karten verschenke ich Nikolaus, das wird eine Überraschung! Die Großen tanzen Marry Poppins, etwas erweitert,damit auch ca. 100 Schülerinnen auch zum Zuge kommen, Hannah erst in ca. zwei Jahren. darauf wartet sie schon jetzt so so sehr.

    LG Tina

    AntwortenLöschen